Instagram – ein soziales Medium mit Potenzial

In den vergangenen Jahren hat sich das soziale Leben auf den Social-Media-Kanälen stark gewandelt und vor allem intensiviert. Im Zeitalter der YouTuber und Instagrammer dürfen natürlich auch die Influencer nicht fehlen. Das Internet bietet hierzu mit all den einzelnen Möglichkeiten eine breite Fülle, die genutzt werden kann und sollte. In den vergangenen Monate habe ich mich diesbezüglich vor allem mit Instagram für Dich auseinandergesetzt, um Dir einen kleinen Einblick zu ermöglichen, wie genau man dieses soziale Medium auch monetär nutzen kann.

Der Influencer an sich

Ich habe mich in den vergangenen Monaten intensiv über das Phänomen der Influencer auf Instagram gewundert und bin aufgrund dessen dieser Begrifflichkeit in all seinen Facetten auf die Spur gegangen. Wenn Du Dir folglich einmal die Frage gestellt hast, was genau ein Influencer ist und vor allem, was genau ein Influencer genau macht, findest Du in den folgenden Absätzen hilfreiche Informationen.

Der Influencer

Unter einem Influencer versteht man gemeinhin eine Person, die durch ihre starke mediale Präsenz ein großes Netzwerk in den sozialen Medien hat und aufgrund dessen vor allem für Werbemaßnahmen und Vermarktungsaktivitäten interessant für Kunden ist. Aus diesem Umstand lässt sich folglich das Instagram-Marketing ableiten.

Welche Influencertypen gibt es auf Instagram?

Nur Posten reicht nicht: Influencer betreuen fast den ganzen Tag ihre Community!

Man unterscheidet auf dem Markt der Influencer ein paar  Influencer-Typen. Die erste Kategorie wird von der Gruppe der Mega-Influencer gebildet. Ihre Reichweite liegt in Millionenhöhe. Sie haben aufgrund ihrer starker Followerzahl schon einmal persé eine große Relevanz für Werbemaßnahmen. Die nächste Kategorie umschließt die Stars und Promis, die ebenso aufgrund ihrer vielen Followerzahlen einen hohen Einfluss auf Kaufentscheidungen ausüben können. Bei Instagram kann man jedoch noch weitere Gruppen untergliedern. So finden sich auf dem Markt der Influencer noch die sogenannten Everyday-Influencer, die Nischen-Influencer sowie die kleineren Rising-Influencer.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem Blogger und einem Influencer in den sozialen Medien?

Grundsätzlich betreiben Blogger einen Blog. Ein Influencer nutzt hingegen die unterschiedlichen Formen der sozialen Netzwerke als eine Art Kommunikationsinstrument. Aufgrund dieses Umstands kann man hier einen deutlichen Unterschied feststellen.

Kann man mit Instagram Geld verdienen?

Grundsätzlich kann man mit den sozialen Medien auch Geld verdienen, Du musst es nur clever aufziehen und akribisch dabei sein, denn Geld nur für das Vorhandensein von Followern gibt es nicht, wobei die Followerzahl eines der wichtigsten Kennzahlen zunächst ist. Eine direkte Position bei der man einfach einen Klick macht, um auf Instagram Geld zu verdienen, gibt es nicht. Vielmehr gibt es eine Option, um via bezahlter Partnerschaften Geld zu verdienen. Im Grunde handelt es sich hierbei um bezahlte Werbepostings, die dann Deinen Followern gezeigt werden. Hieraus erschließt es sich auch, dass Instagrammer mit einer hohen Followerzahl auch entsprechend höhere Reichweiten aufweisen und mehr Geld für die Postings erzielen können. In der Vergangenheit gab es einzelne Auswertungen zu den Verdienstmöglichkeiten. Hieraus erschließt sich, dass Instagrammer, die zwischen 2.000 bis 5.000 Follower  aufweisen im Schnitt pro Werbeposting ca. 137 Dollar erhalten. Accounts, die zwischen 75.000 und 100.000 Follower haben, können hier schon bis zu 258 Dollar pro Posting verdienen. Postings im Bereich Lifestyle, Unterhaltung und Reisen sind im Übrigen wesentlich lukrativer als Postings im Bereich Business.

Fazit: Die Arbeit als Instagrammer

Im Rahmen meiner Recherchen und Erfahrungen habe ich einmal näher untersucht, wie und vor allem, ob man in den sozialen Medien Geld verdienen kann. Nach meinen Auswertungen, kann ich Dir sagen, ja, wenn Du es richtig und erfolgreich aufziehst, kannst Du mit den sozialen Medien ohne Probleme Geld verdienen und erfolgreich sein. Du solltest jedoch vom Grunde her durchaus etwas extrovertierter auftreten, um hier auch wirklich erfolgreich zu sein. Solltest Du wirklich mit dem Gedanken spielen, als Influencer eine Karriere anzustreben, bedenke jedoch, dass Du die Einnahmen auch versteuern musst. Da die Arbeit als Influencer gewinnorientiert ist und hier der Charakter der Freiberufler nicht gegeben ist, hilft in diesem Bereich nur eine Anmeldung beim Gewerbeamt. Hier solltest Du Dich im Vorfeld bereits informieren, damit auch im steuerrechtlichen Kontext nichts schiefgeht. Die Arbeit als Influencer in den sozialen Medien ist nicht nur gefragt, sondern auch spannend.